icons-social

Petrus und die Bestleistungen.

20Der TSV Husum 1875 e.V. hat am 24./25. Juni seinen traditionellen 24-Stundenlauf auf dem Jahnsportplatz veranstaltet. Insgesamt 17 Mannschaften und 26 Einzelstarterinnen und Einzelstarter hatten sich dazu angemeldet. Trotz der etwas durchwachsenen Wettervorhersage konnten wieder enorme Leistungen bestaunt werden. Mit insgesamt 12.006 Runden und gut 4.800 Kilometern haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Wochenende an die Leistungen vom letzten Mal angeknüpft.
Knapp 500 Aktive gingen an diesem Wochenende an den Start und erlebten eine grandiose gemeinsame Zeit. Von Anfang bis Ende zeigte sich eine heitere Stimmung auf dem Platz und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden auf und neben der Laufbahn sehr schnell zueinander. Das Motto der Veranstaltung „Ein Weg, ein Ziel…“ war somit frühzeitig und dementsprechend eindeutig erkennbar.

Das Wetter war über weite Strecken gut zu ertragen, auch wenn der Wind gehörig um die Ohren wehte. Doch auch die Sonne schien des Öfteren und bis auf ein paar kurze Regenschauer waren die Läuferinnen und Läufer äußerst zufrieden. Der erste größere Regenschauer kam pünktlich nach dem Startschuss, so dass einige Anwesende den Bürgervorsteher und Schirmherrn dieser Veranstaltung, Peter Empen, die Schuld zuschieben wollten. Ging doch das Gerücht herum, er hätte die Regenwolke angeschossen.
Das Rahmenprogramm war erneut sehr breit aufgestellt, doch leider musste der ein oder andere Programmpunkt aufgrund des Wetters geändert oder abgesagt werden, so z.B. die Dog-Frisbee Vorführungen. Hierfür war der Boden schlichtweg zu nass, was eine zu hohe Verletzungsgefahr darstellte. Neben tollen Vorführungen des TSV aus den Bereichen Kinderballett, Jumping-Fitness® oder ZUMBA®, konnte beim Volleyball, Lagerfeuer oder beim großen Menschenkicker der Nord-Ostsee-Sparkasse viel Spaß genossen werden. Auch Renn-Roller konnte gefahren werden. Wenn Erwachsene sich mit einem Roller fortbewegen, gibt es meist etwas „merkwürdige“ Reaktionen; zumindest sind die meisten Menschen - Fußgänger wie Radfahrer - ziemlich erstaunt. In unserer Region sieht man (noch) nicht so viele Rollerfahrer, wohl aber etwas weiter nördlich von Husum. In Handewitt existiert seit einiger Zeit eine Gruppe „Netzwerk-Rollersport“, die unter Leitung von Dr. Wolfgang Ries (Diakonie Flensburg) regelmäßige etwa einstündige Ausfahrten unternimmt. Ein TSV-Mitglied hat sich vom Tretroller-Fieber anstecken lassen und Mitglieder der Gruppe zum 24-Std-Lauf eingeladen. Eine kleine Gruppe erschien am Sonnabend in Husum mit einem Anhänger voller Roller verschiedener Größen. Auf der Außenbahn des Jahn-Sportplatzes fuhren sie einige Runden und luden die Läuferinnen und Läufer zum Ausprobieren ein. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Kinder, Jugendliche und Erwachsene ließen sich vom Team um Dr. Ries in die Technik einführen, um dann selbst ein paar Runden zu drehen. Unsere Läuferinnen und Läufer waren zum Teil begeistert. Die meisten hatten wohl nicht erwartet, dass man mit diesen Rollern (Tour oder Race) so schnell fahren könnte. Die Sportler aus Handewitt waren mit der Resonanz zufrieden. Sollte die/der eine oder andere Interesse haben, mehr Erfahrungen mit dem Rollern zu machen, könnten die Handewitter sich vorstellen, einen Kurs in Husum durchzuführen. Interessierte sollten sich in der Geschäftsstelle in eine Liste eintragen lassen.
Die Therapieschule Nord hatte erneut ein kostenloses Massageangebot vor Ort eingerichtet. Hier konnten die geplagten Muskeln wieder auf Vordermann gebracht werden. Zudem hatte die Steel-Darts Abteilung am Samstag ab 16:00 Uhr zum 2. Husumer Steel-Darts Cup eingeladen. Dieser Turniereinladung waren insgesamt über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefolgt. Musikalisch wurde die Veranstaltung, wie gewohnt, großartig von Burkhard Müller und seinem Zeltlager Stocksee Team des TSV begleitet. Hierfür gilt ein großer Dank.

In den Einzelkategorien wurden folgende Platzierungen erlaufen:
Kinder, weiblich: 1. Maja Lorenzen (1 Runde)
Jugendliche, weiblich: 1. Laura Clausen (107 Runden), 2. Celine Edelmann (81 Runden)
Jugendliche, männlich: 1. Leon Ataide Estevao (158 Runden), 2. Nico Maas (121 Runden), 3. Tjorven Lenhard (2 Runden)
U30, weiblich: 1. Jennifer Christiansen (108 Runden), 2. Jennifer Lossau (75 Run-den), 3. Lisa Wassermann (62 Runden)
U40, weiblich: 1. Jeanette Beil (105 Runden)
U40, männlich: 1. Tobias Riedel (302 Runden), 2. Matthias Guhl (299 Runden)
Ü40, weiblich: 1. Silvia Henne (105 Runden), 2. Rosemarie Böing (46 Runden), 3. Ilona Müller-Reinert (2 Runden)
Ü40, männlich: 1. Roland Edelmann (404 Runden), 2. Oliver Lossau (329 Runden), 3. Thorsten Themm (326 Runden), 4. Hans-Albert Henne (133 Runden), 5. Klaus Heuschötter (34 Runden), 6. Uwe Bruhn (1 Runden)
Ü60, weiblich: 1. Ilse Wassermann (55 Runden)
Ü60, männlich: 1. Harald Petersen (293 Runden), 2. Günter Heyer (237 Runden), 3. Jürgen Reinert (1 Runde)
Gesamtsieger bei den Damen wurde somit Jennifer Christiansen mit 108 Runden und bei den Herren gewann Roland Edelmann mit sagenhaften 404 Runden. Dieses dürfte eine neue Bestmarke beim 24-Stundenlauf des TSV Husum sein.

In den Mannschaftskategorien wurden folgende Platzierungen erlaufen:
Familien: 1. Familie Kollmeier (627 Runden), 2. 4-Generations (395 Runden)
Betriebsgruppen: 1. Team Arche (600 Runden), 2. Nospa meets Bundeswehr (549 Runden), 3. Husumer Werkstätten (262 Runden)
Sportgruppen: 1. Taekwondo Team Husum (679 Runden), 2. Kombüttler Löpers (608 Runden), 3. Team Zeitenjäger (599 Runden), 4. Husumer Hockeyfreunde (569 Runden), 5. Volleyball Friesengeister (504 Runden), 6. Die Baskets (79 Runden)
Nordic Walking: 1. Tedje´s Parklöper (341 Runden)
Schulmannschaften: 1. 7a and friends – ETS Friedrichstadt (773 Runden), 2. GGS Mildstedt (764 Runden), 3. TSS – Die geilen Karotten (586 Runden), 4. Rungholt-schule (571 Runden), 5. Therapieschule Nord (113 Runden)
Gesamtsieger der TSV-Gruppen wurde somit das Taekwondo Team Husum. Über den Gesamtsieg aller Teams durfte sich die Eider-Treene-Schule Friedrichstadt freuen.

Im Rahmen der Siegerehrung verlieh Jan Otzen noch den Ehrenpokal der Nord-Ostsee-Sparkasse. Dieser Sonderpreis ging an die Mannschaft „4-Generations“. Eine Familie bestehend aus vier Generationen, die alle zusammen ein solches Wochenende verleben und dabei noch jeder nach seinen Möglichkeiten großartige Leistungen erbringt. Ein tolles Beispiel für eine aktive Familie. Der Ehrenpokal der Stadt Husum, verliehen von Peter Empen, ging an die TSV Walking Gruppe „Tedje´s Parklöper“. Sie sind seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken aus dieser Veranstaltung. Viele Gruppenmitglieder sind gleichzeitig tätig in der Organisation dieser Veranstaltung, z.B. als Rundenzähler/-in oder im Anmeldezelt. Hier zeigt sich ein großartiges Beispiel für ehrenamtliches Engagement. Dieses ist in der heutigen Zeit umso wichtiger, denn es sind die Menschen selbst, die sich solche tollen Wochenenden bescheren können, Sportgruppen anbieten oder vieles mehr. Das Ehrenamt hat eine tragende Rolle in unserer Gesellschaft und sorgt für Lebensqualität. Ohne das Ehrenamt wäre vieles nicht möglich. Hiervon können z.B. Sportvereine, die auf der Suche nach Übungsleitungen sind, oftmals ein Lied singen.
„Bereits während der Veranstaltung und auch im Nachhinein haben uns sehr viele positive Rückmeldungen erreicht und die zunehmende Zahl der „Wiederholungstäter“ zeigt uns, dass diese Veranstaltung eine gute Resonanz hat.“, so Geschäftsführer und Organisator Henning Jessen.
Ein Dank geht auf diesem Weg an erster Stelle an alle Aktiven, die diese Veranstaltung maßgeblich geprägt haben sowie alle Helferinnen und Helfer, die sich über viele Stunden vor, während und nach dem Wochenende eingesetzt haben. Darüber hinaus wird ausdrücklich den Sponsoren von der Nord-Ostsee-Sparkasse, den Husumer Stadtwerken, CJ Schmidt, dem Husumer Mineralbrunnen, Garten Schön Knut Hansen, dem THW Husum, der Freiwilligen Feuerwehr Husum, der Provinzial, dem Club75, dem Förderkreis des TSV Husum sowie dem Rödemisser Spielmannzug für seine feierliche Eröffnung gedankt.

Ergebnisse gibt es hier...

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
werde mitglied

Information

TSV Husum 1875 e.V.

Adolf-Brütt-Straße 2
25813 Husum

Tel: 04841-61444
Fax: 04841-871036

Öffnungszeiten:
Mo.: 14:00 - 16:00 Uhr
Di.: 10:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 17:00 - 19:00 Uhr
Do.: 10:00 - 12:00 Uhr

In den Sommerferien ist die Geschäftsstelle nur unregelmäßig besetzt. Gerne können jedoch Anrufe oder eMails hinterlassen werden.

Termine 2017

dosb

Logo ZPP 02

Sport pro Gesundheit

  Pluspunkt

ksv nf

lsv sh

fwd sport

Kita Verein

  Schule Verein

kein kind ohne sport

Stocksee Logo

trendsportwelt

inklusion

Besucher:

Heute 104

Gestern 160

Woche 1024

Monat 2746

Insgesamt 222915

Sponsoren:

Oben