• slider01.jpg
  • slider02.jpg
  • slider03.jpg
  • slider04.jpg
  • slider05.jpg
  • slider06.jpg
  • slider07.jpg
  • slider08.jpg
  • slider09.jpg
  • slider10.jpg
  • slider11.jpg
  • slider12.jpg
  • slider13.jpg
  • slider14.jpg
  • slider15.jpg
  • slider16.jpg
  • slider17.jpg
  • slider18.jpg
  • slider19.jpg
  • slider20.jpg

Mitglieder des TSV beschließen Vereinsverschmelzung. Husumer Sportverein seit 1875 e.V. wurde auf den Weg gebracht.

220218 LogoAm Mittwoch, dem 30.03.2022, hatte der Vorstand des TSV Husum zur jährlichen Mitgliederversammlung geladen.
Bereits im Vorfeld wurde die Sportlerehrung für das vergangene Jahr in einer separaten Veranstaltung durchgeführt. Schon in den beiden vorangegangenen Jahren konnte auf diese Art und Weise die Ballung von Personen in Zeiten von Corona verhindert werden. Nichts desto trotz hat eine extra Ehrungsveranstaltung auch durchaus ihren Charme. Sportler und Sportlerin des Jahres 2021 wurden Ingeborg Bastian und Fred Weber für ihre tollen Erfolge in der Leichtathletik, im LSW-Spezialsport und in der Para-Leichtathletik. Zahlreiche Podestplätze in den verschiedenen Wurfdisziplinen zahlreicher Wettkämpfe zeigten die tollen Leistungen dieser beiden Aktiven. Gekrönt wurden diese Leistungen mit dem ersten Platz von Ingeborg Bastian bei den Welt-Werfer-Spielen in ihrer Wettkampfklasse. In diesem Bereich darf sie sich Weltmeisterin nennen. Mannschaft des Jahres wurde die Schwimmabteilung des TSV Husum, die sich in der Abteilungswertung beim 1. NOSPA Friesen Run durchsetzte und sich ohnehin während der Lockdown Zeiten herausragend um die Aufrechterhaltung der Aktivitäten für die eigenen Mitglieder einsetzte.

Für den erneuten Jugendlandesmeistertitel im Steeldarts erhielt Marcus Lorenzen als erfolgreiche Übungsleitung eine Prämie. Das Deutsche Sportabzeichen erhielten Karin Grauer, Sönke Hennings, Hilmar Wassermann, Gertraud und Bernd Zabel, Britta Raudzus-Laumeier, Michel Albertsen, Jonte Doll, Ida Brandt, Felix Hoff, Lani Keltz, Max Knudsen, Bennet und Fynn Lasse Möller, Rune Nielsson, Mare Patzelt, Till und Finn Runge, Maja Schmidt und Jesse Westphal. Für fünf Jahre Übungsleitertätigkeit wurden Maite Andresen, Tina Brandt, Lennart Empen, Bente Friedrichson, Jonas Friedrichson, Jesper Grenzow, Karin Hartmann und Tim Neubauer ausgezeichnet. Zehn Jahre Übungsleitertätigkeit durften Daniel Carja, Aileen Grenzow und Holger Nissen feiern. Bereits über 15 Jahre Übungsleitertätigkeit durfte sich Helge Jürs freuen und für ganze 30 Jahre Übungsleitertätigkeit wurde für Britta Holst lautstark applaudiert.
Daraufhin folgten die Auszeichnungen für die langjährigen Mitgliedschaften. Über 15 Jahre Mitgliedschaft freuten sich Heino Andresen, Heike Bayer, Christa Busse, Klaus Drews, Dr. Herta Fritz, Maike Kloppenburg, Niko Kreft, Antje Kutschenbauer, Michel Lenhard, Ferdinand Maack, Dagmar Paulsen, Solve Peters, Lisa-Marie Petersen, Sjard-Leon Petersen, Antje Postmeyer, Ute Rumpf, Christine Schuster, Jörg Thießen und Heinke Wolff. 25 Jahre Mitgliedschaft durften Bent Carstensen, Julia Herbst, Henning Jessen, Anja Ketelsen, Momme Knutzen, Bernadette König und Holger Schmidt feiern. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Karin Hartmann, Ingrid Jungnickel, Hans-Peter Otzen, Jan Otzen, Ute von Hofe und Ute Warnke ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung erhielten Dierk Johannsen für 60 Jahre Mitgliedschaft und Uwe Bock für 70 Jahre Mitgliedschaft.
Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten Sönke Hennings (für 35 Jahre Kassenwart Tätigkeit für das Zeltlager am Stocksee), Giesela Pahlke (für 20 Jahre Abteilungsleitung Wandern), Jochen Christiansen (für die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter) und Jens Trautmann (für seine Verdienste in der Basketballabteilung) ebenfalls besondere Würdigungen.
Bei der anschließenden Mitgliederversammlung hatten alle Interessierte mit Spannung die Tagesordnungspunkte zwei bis vier erwartet. Hier ging es um den Vorstandsbericht, der Aussprache darüber und der Beschlussfassung über die Verschmelzung der Husumer SV und der LAV Husum mit dem TSV Husum. Bereits im September 2021, als die letztjährliche coronabedingt verspätet stattfindende Mitglie-derversammlung durchgeführt wurde, gab es weitreichende Informationen über die Idee des Zusammenschlusses der drei Vereine. Seitdem wurden von rund 30 Personen aus den drei Vereinen in knapp 50 Arbeitstreffen mit über 100 Arbeitsstunden jegliche Themenbereiche eines Zusammenschlusses auf Augenhöhe behandelt. Hinzu kamen noch weitere Arbeitsschritte der Teilnehmenden zwischen den Treffen. Ein straffer Zeitplan, den sich die drei Vereine für das vergangene halbe Jahr auferlegt hatten. Doch daran war ebenfalls zu erkennen, wie hoch die Überzeugung für diesen Schritt war. Alle drei Vereine haben maßgeblichen Anteil an den bereits sehr weit durchdachten Parametern für den anvisierten Husumer Sportverein seit 1875 e.V.. In einer eigenen Präsentation wurde der Zusammenschluss den anwesenden Mitgliedern sehr gut aufbereitet vorgestellt. Die vielen Vorteile des Zusammenschlusses sowie der Vereinsname, ein neues Vereinslogo sowie eine angedachte Beitragsstruktur wurden vorgestellt. Auch die formellen Abläufe einer Verschmelzung nach dem Umwandlungsgesetz wurden erklärt. Zum 01. Juli 2022 würde die Verschmelzung der Husumer SV und der LAV Husum in den TSV Husum dann umgesetzt werden und noch im gleichen Monat werde es dann eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben, die über die neuen Strukturen beschließen wird. Bereits wenige Tage zuvor hatten die Mitgliederversammlungen der LAV Husum und der Husumer SV ihr positives Votum zu diesem Zusammenschluss gegeben. Und letztendlich haben auch die Mitglieder des TSV Husum einstimmig ihre Zustimmung gegeben. Der gesamte Prozess wurde notariell begleitet. Das Protokoll zur Mitgliederversammlung liegt nun bis zum 01. Mai 2022 im Vereinsheim aus und gilt danach als genehmigt. Somit ist nun der Weg frei für die Aufstellung von Nordfrieslands größtem Verein. Eine historische Entscheidung und Entwicklung für den Sport in Husum, die sicherlich noch viele weitere Entwicklungsmöglichkeiten bereithält, zusammen ist man einfach stärker.
Der weitere Verlauf der Versammlung war dann recht zügig. Der Kassenbericht, die Entlastung des Vorstandes und Wahlen verliefen alle einstimmig, weitere Anträge oder anderweitige Aussprachen gab es nicht, so dass die Mitgliederversammlung und dieser historische Abend nach knapp eineinhalb Stunden vom Vorsitzenden Detlev Hansen beendet werden konnte.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 1259_HusumerSV1875_Logogestaltung_2021_RZ
  • 13
  • 14
  • 15
  • 220218_Logo

Besucher:

Heute 518

Gestern 1073

Woche 3067

Monat 17100

Insgesamt 1027313

Sponsoren:

Nach oben