TSV Husum als anerkannte FWD-Stelle der Sportjugend Schleswig-HolsteinFWD Logo 201305

Freiwilligen-Dienste - trotz veränderter Rahmenbedinungen eine Erfolgsgeschichte.

Die Sportjugend Schleswig-Holstein ist seit März 2002 als Trägerorganisation für den Freiwilligendienst (FWD) im Sport anerkannt. Sie hat somit für ihre Mitgliedsvereine - wie dem TSV Husum - die Voraussetzung geschaffen, als FSJ- oder BFD-Einsatzstellen im Sport zur Verfügung zu stehen. Den jungen Menschen wird dadurch ein freiwilliges und gesellschaftliches Engagement ermöglicht.

Der Freiwilligendienst (FWD) im Sport ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, dessen Ziele darin bestehen, die Bereitschaft junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermittelt es Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die TeilnehmerInnen erste berufliche Erfahrung sammeln und/oder sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Einsatzstelle oder in einem anderen Verein/Verband entscheiden können.

Im neunten Jahr der Trägerschaft wurde aufgrund der Aussetzung der Wehrpflicht der Bundesfreiwilligendienst (BFD) aus der Taufe gehoben. Seit dem 01.07.2011 können auch Interessierte über 27 Jahre ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren.

FWD beim TSV Husum

Der Freiwilligendienst startet zum 01. August beim TSV Husum. Aufgaben des/-r FWDer/in sind die Unterstützung der Geschäftsstelle bei organisatorischen Aufgaben, die Unterstützung von Veranstaltungen des Gesamtvereins oder verschiedener Abteilungen, die Unterstützung von Sportangeboten und die Durchführung von bewegten Pausen sowie von sportlichen Schul-AGs unter Berücksichtigung der eigenen sportlichen Erfahrung.

Interessierte können sich gerne in der Geschäftsstelle des TSV Husum 1875 e.V. melden (04841-61444) oder eine Kurzbewerbung einreichen.

FSJ´ler Jon Folke Hansen (01.08.18 - 31.07.19)

Moin moin und Hallo,

jonfolke02mein Name ist Jon Hansen und ich bin nun seit dem 01.08.2018 der neue FSJ`ler des TSV Husum 1875 e.V.. Ich bin (noch) 17 Jahre alt und habe dieses Jahr im Juni mein Abitur im Geographie-Profil der Hermann-Tast-Schule hier in Husum absolviert. Für das Freiwillige Soziale Jahr habe ich mich entschieden, weil ich zwischen meinem Abschluss und dem Beginn eines neuen Lebensabschnittes, ob nun Studium oder Ausbildung, auf jeden Fall möchte ich in der Immobilienbranche tätig werden, eine Pause vom ewigen Lernen haben wollte und es mir Spaß bringt, Kinder und Jugendliche für allerlei Vielfalten des Sports zu begeistern. Nun möchte ich etwas über meine Person erzählen. Ich selber bin sehr sportbegeistert und spiele seit 13 Jahren Fußball, über Stationen bei meinem Heimatverein SV Ramstedt und in Friedrichstadt, bin ich mittlerweile seit der D-Jugend beim TSV Rantrum aktiv. Auch habe ich zwischendurch 4 Jahre Handball bei der SG Friedrichstadt/Schwabstedt gespielt. Ich selber komme nicht aus Husum, sondern aus dem schönen Dorf Schwabstedt, das vielleicht manch einem ein Begriff durch den alljährlichen Jahrmarkt sein wird. Bereits in meinen ersten Wochen hier hat mich der Verein, die Personen und das Klima hier im Team durchweg überzeugt. Auch möchte ich in diesem Jahr den C-Trainer Schein im Fußball meistern, denn meine Leidenschaft für diesen Sport möchte ich nach dem FSJ auch, wenn es mit dem Beruf vereinbar ist, einer Jugendmannschaft näherbringen. Sonst unternehme ich in meiner Freizeit gerne etwas mit meinen Freunden oder verfolge neben dem Fußball auch andere Sportarten wie Handball oder Basketball. Ebenfalls war ich dieses Jahr als Betreuer beim Youth Camp Stocksee und trotz der extremen Temperaturen und wenig Schlaf hatte man sehr viel Spaß, mit seinem Zelt und den Kindern bei den vielen Aktivitäten, aber auch als Betreuer untereinander. Deshalb habe ich für das nächste Jahr meine Ziele so gesetzt, dass ich genauso viele schöne und spannende Erfahrungen wie meine Vorgängerin Hanna Krüger sammle. Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Team des TSV, allen Sportlern und auf eine schöne Zeit mit den Gruppen, die ich nun betreuen darf. Ich denke dieser Text hat euch einen kleinen Einblick in meine Arbeit und meine Person gegeben, hoffentlich sehen wir uns bald beim Sport.

Bis dann!

Logos:

Besucher:

Heute 19

Gestern 517

Woche 19

Monat 11748

Insgesamt 376245

Sponsoren:

Nach oben